Erfahrungsbericht | Die Saal-Digital Fotoleinwand

Vor einiger Zeit hatte ich die Gelegenheit, ein Wandbild von Saal-Digital zu testen.* Dafür wurde mir ein Gutschein im Wert von 50 Euro zur Verfügung gestellt. Dabei lege ich meinen Fokus auf die Benutzerfreundlichkeit, Lieferzeit, Verpackung, Qualität und den Gesamteindruck.

Webseite, Software & Bestellvorgang

Die Webseite verschafft einen guten Überblick über die Produkte mit den dazugehörigen Preisen und Formaten. Saal bietet neben Alu-Dibond, Alu-Dibond Butlerfinish und Hartschaumplatte auch den Druck auf Acrylglas, GalleryPrint oder Fotoleinwand an. Ich habe mich hierbei für die Leinwand in den Maßen 60 x 40 cm entschieden. Dass in der Preisübersicht bereits die Versandkosten angezeigt werden, gefällt mir auch sehr gut. So musste ich nicht ewig auf diversen Unterseiten danach suchen.

Im Anschluss erfolgt die Bestellung, die mithilfe der Software möglich ist. Diese ist schnell und einfach herunterzuladen  Bei Saal-Digital musst du dir übrigens keinen Account erstellen, um eine Bestellung aufzugeben. Falls du etwas nachbestellen möchtest, kannst du dein Projekt einfach in der Software speichern. Das Prinzip mag ich ganz gern, da ich auch nicht immer Lust habe, mir für jede Kleinigkeit ein Konto erstellen zu müssen. Letztendlich wird ohnehin von Bestellbestätigung bis hin zu Versand und Rechnung alles über die angegebene E-Mail-Adresse abgewickelt.

Saal Digital Leinwand Test

Die Funktion der Software ist sehr benutzerfreundlich gelöst. Mit nur wenigen Klicks fand ich den Weg zu meiner Fotoleinwand, wählte nur noch das Format aus und befand mich auch schon im Bearbeitungsfenster. Im Bedienbereich hatte ich Zugriff auf meinen Datei-Explorer und konnte zügig zu meiner gewünschten Datei, die in meinem Fall im Dropbox-Ordner lag, navigieren. Nun brauchte ich mein Bild nur noch per Drag & Drop in den Arbeitsbereich ziehen und ggf. ein paar Anpassungen vornehmen.

Sobald ich fertig war, legte ich den Artikel in den Warenkorb und wurde anschließend durch den sehr übersichtlich gestalteten Bestell-Prozess geleitet. Ich konnte meine Rechnungs- und Lieferadresse angeben und den Zahlungsweg (PayPal, MasterCard/VISA, Lastschrift oder Rechnung) auswählen. Als Versandpartner wird nur DHL angeboten, im Falle meiner Leinwand lagen die Kosten dafür bei 5,95 Euro. Das geht echt in Ordnung. Auch der Versand an eine Packstation ist möglich. Sobald die Bestellung von mir geprüft und abgeschlossen wurde, wurden die Daten auf den Server übertragen.

Falls du noch eine Aufhängung für die Leinwand benötigst, kannst du diese auch in der Artikelauswahl finden und in deinen Warenkorb packen.

Lieferzeit & Verpackung

Die Verarbeitung und Lieferung meines Auftrags lief vorbildlich. Ich bestellte meine Fotoleinwand um 8 Uhr abends, am übernächsten Tag stand sie dann auch schon mittags vor meiner Wohnungstür, weil ein Nachbar sie für mich angenommen hatte. Aufgrund einiger Bestellungen von Fotoabzügen und Postern kann ich bestätigen, dass Saal-Digital da immer richtig flott ist.  Wenn es mal länger dauert, sind das sicher Ausnahmen.

Meine Leinwand wurde sorgfältig von Wellpappe gestützt und durch Folie ebenfalls sehr gut geschützt. Die Umverpackung war robust und völlig ausreichend. Eigentlich bietet sich hier wenig Möglichkeit, dass das Wandbild umherrutscht. Tatsächlich fand ich beim Auspacken jedoch eine klitzekleine angestoßene, weiße Stelle an einer Ecke der Leinwand. Durch die unruhigen Farben ist das nur beim genauen Hinsehen sichtbar, bei einem Schwarz-Weiß-Motiv würde das vermutlich eher auffallen. Ob das während der Produktion oder des Versands geschehen ist, konnte ich nicht feststellen.

Nachtrag: Der Support bot an, eine Reklamation wegen dieser angestoßenen Ecke einzureichen. Dies nahm ich jedoch nicht in Anspruch, da es mich aufgrund des Motivs nicht so sehr störte. Dennoch ein Plus-Punkt für den Service, also keine Scheu, wenn du mit einem Produkt nicht zufrieden bist.

Saal Digital Leinwand Test

Qualität & Gesamteindruck

Abgesehen von der kaum nennenswerten Bruchstelle habe ich an dem Material nichts auszusetzen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich keine weitere Leinwand zum Vergleich vorliegen habe. Das Gewebe ist fest über den Rahmen gespannt und alles ist insgesamt sehr stabil. Zum Aufhängen habe ich anstelle der Aufhängung nur zwei Nägel verwendet. Die Schärfe ist perfekt. Was die Farben angeht, fallen die Farbtöne insgesamt etwas dunkler aus, die Mitteltöne und Lichter kommen im Gesamtbild dennoch gut zur Geltung. Die Tiefen saufen an dunkleren Stellen ein wenig ab, das liegt aber auch an dem hohen Schwarzanteil im Bild und weniger am Druck selbst.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Leinwand, sie hat längst ihren Platz über dem Wohnzimmer-Sofa gefunden und es wird sicher nicht die Letzte sein.
Lieben Dank an Saal-Digital, dass ich dieses Produkt testen durfte.

Saal Digital Leinwand Test

Saal Digital Leinwand Test

 

*Gesponserter Post. Der Fotoservice Saal-Digital stellte mir einen 50-Euro-Gutschein für ein Wandbild zur Verfügung. Durch diese Aktion durfte ich den Gutschein in dieser Produktreihe nach meinem Belieben einsetzen. Dieser Post beinhaltet nur meine ehrliche und persönliche Meinung zum Produkt.

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.