Lisa at Home & Das Trägerkleid

Lisa at home

Für ihre Serie People At Home hatte ich Besuch von Astrid. Ich hatte bei ihr angefragt, weil mir zum einen ihre kontrastreiche Schwarz-Weiß-Fotografie gefällt und ich gerne ein Teil dieser Serie sein wollte. Mit ihrer „People at Home“-Serie zeigt Astrid Menschen in ihrem eigenen Umfeld – ohne irgendeine künstliche Selbstdarstellung. 

Ende 2013 bin ich in diese 3-Zimm_DSC9292_webversioner-Wohnung gezogen und habe später mit einer Freundin eine kleine 2er-WG gegründet. Ich fühle mich sehr wohl hier und liebe diese Wohnung – Ersteres sollte sich natürlich vor allem in den entstehenden Bildern widerspiegeln. Tatsächlich war es für mich das erste Mal, dass ich für verdeckten Akt vor der Kamera stand. Dank ihrer aufgeweckten und unkomplizierten Art schaffte Astrid eine tolle Atmosphäre, während wir erst in meinem Zimmer und anschließend in der Küche fotografierten. Durch das zuvor ausgesprochene „Aufräum-Verbot“ entstanden einige witzige und schöne Bildideen. Das Model in ihrem natürlichen Lebensraum. 🙂 Mein Freund vergleicht diese Fotografien mit Wimmelbildern. Überall gibt es etwas zu gucken. Ob nun irgendwo Stifte herumliegen oder meine Zeichnung in einem Bilderrahmen an der Wand lehnt. Die Werkzeuge, mit denen ich mein Bücherregal aufgebaut und die ich noch nicht weggeräumt habe. Dazu eine gemeinsame WG-Pinnwand in der Küche, mit den Speisekarten guter Lieferdienste oder Visitenkarten von empfehlenswerten Friseuren. Nicht zu vergessen ist die obligatorische WG-Unordnung in der Küche, deren Beseitigung häufiger auf den nächsten Tag verschoben wird. All diese Eindrücke konnte Astrid in diesem Shooting wunderbar festhalten. Wir hatten sehr viel Spaß, witzige und spannende Gespräche und konnten schöne Ergebnisse erzielen.

Astrids wunderbare Serie People At Home kannst du dir hier ansehen.

(c) 2015 Subwooferin Fotografie

Das Trägerkleid

Nach einiger Zeit meldete sich Astrid bei mir, um ein bestimmtes Projekt umzusetzen. Wichtig waren vor allem ein Trägerkleid, starker Ausdruck und der schlichte Bildaufbau. Für dieses kleine Shooting besuchte ich Astrid Zuhause. Nachdem wir ein wenig geschnackt (Oh, ich mag unsere Gespräche!) und etwas getrunken haben, legten wir auch schon los. Wir fotografierten in Astrids Wohnzimmer, die Wand diente uns als Hintergrund und das Fenster sorgte für natürliches Licht. Es entstanden wunderschöne und puristische Bilder. 

(c) 2015 Subwooferin Fotografie

(c) 2015 Subwooferin Fotografie

Fotos: (c) 2015 Astrid Schulz

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.